Ich liebe Bücher. Ich übersetze Bücher.

Was machst du eigentlich beruflich?

Wenn ich auf diese Frage mit „Ich bin Übersetzerin“ antworte, lautet die nächste Frage unweigerlich: „Und was übersetzt du so?“ Dann komme ich manchmal ein bisschen ins Schwimmen. Ja, was übersetze ich denn eigentlich so? Häufig medizinische und biologische Fachtexte, aber ebenso häufig übersetze ich Bücher. „Oh, richtige Bücher? Ist ja toll. Was denn für welche?“

An dieser Stelle hole ich meist tief Luft und beginne aufzuzählen: „Also, Bücher für Kinder und Naturführer mache ich am liebsten, aber ich übersetze auch viele Kochbücher und manchmal Hobbybücher und Ratgeber.“ Gelegentlich verschleiert sich der Blick des Fragestellers da schon, als hätte er sich gewünscht, ich hätte einfach „Krimis“ gesagt, und dabei habe ich noch gar nicht erwähnt, dass ich beispielsweise nie etwas über Modelleisenbahnen (Hobby) oder Inneneinrichtung (Ratgeber) übersetzen würde, dafür aber liebend gern noch mehr Kinderliteratur …

Für alle, die es wirklich genau wissen wollen, habe ich deshalb hier meine bisher veröffentlichten Übersetzungen zusammengestellt. Die ganz Neugierigen finden außerdem in jeder Kategorie eine Leseprobe als kleinen Einblick in meinen Übersetzungsstil.

Viel Spaß beim Stöbern!

Buch des Monats

Ayaka Chiba
Couture-Taschen selbst häkeln

Übersetzung aus dem Japanischen, 80 Seiten

Verlag: Stiebner
Erscheinungsjahr: 2020
ISBN: 978-3-83072-090-4

Inhalt: Häkeln meets Haute Couture! Crochet Bags, designed by Ayaka Chiba

Das neue Outfit steht und eine Tasche von der Stange passt einfach nicht? Wie wär s mit einer stylischen Häkeltasche ganz nach Ihren Wünschen?

Die japanische Designerin Ayaka Chiba präsentiert in diesem Buch Häkelanleitungen, die frisch vom Laufsteg stammen könnten. Die vielseitigen Clutches, Shopper und Umhängetaschen lassen jedes Modeherz höherschlagen und sind mit den reich bebilderten Anleitungen leicht nachzumachen. So zaubern Sie Ihre neue Lieblingstasche ganz einfach selbst!

  • Häkelideen für Fashionistas: 23 modische Taschenmodelle und passende Accessoires, von casual bis elegant
  • Häkeln für Anfänger und Fortgeschrittene mit leicht verständlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen und vielen Bildern, Illustrationen und Charts
  • Mit Verstärkungsfaden häkeln, Reißverschluss einnähen, Quasten anbringen: So verleihen Sie Ihrer Tasche den letzten Schliff

Taschen häkeln mit Wow-Effekt: Looks und Muster für Modefans und Anspruchsvolle

Ayaka Chiba hat sich dem modernen Häkeln verschrieben. Mit ihrem Label »Little Lion« kreiert sie trendige Taschendesigns, die jedem Outfit besonderen Pfiff verleihen. Ob eckig oder rund, mit Schultergurt oder als Clutch, schlichte Eleganz mit Goldlamé oder witziger Melonen-Look - hier bleiben keine Wünsche offen. Die anschaulichen Häkelschriften zeigen alle Maschen im Detail. Das Anbringen von Henkeln, Schleifen und Magnetverschlüssen gelingt mit den ausführlich beschriebenen Spezialtechniken im Handumdrehen.

Das ultimative Häkelbuch für alle, die mal etwas anderes als Amigurumi und Granny Squares häkeln wollen!“ (Verlagstext)

Japanische Handarbeitsbücher liegen ganz offensichtlich im Trend – 12 Bücher über das Nähen, Stricken und Häkeln landeten in den letzten 9 Jahren allein auf meinem Schreibtisch. Während ich Strickanleitungen inzwischen mehr oder weniger aus dem Ärmel schüttle, weil ich mittlerweile seit fast 40 Jahren (!) selbst begeisterte Strickerin bin, musste ich mich in die Häkelwelt für dieses Buch erst wieder hineindenken. Toll fand ich die ungewöhnlichen Garne und dass die Ergebnisse so gar nicht nach Siebzigerjahren aussehen – zwei Modelle musste ich gleich selbst nachhäkeln, nachdem ich mein Belegexemplar in der Hand hatte, und es sind wirklich tolle und vor allem schicke Taschen draus geworden. Wie der Verlagstext verspricht: tatsächlich mal was ganz anderes!