Ich liebe Bücher. Ich übersetze Bücher.

Was machst du eigentlich beruflich?

Wenn ich auf diese Frage mit „Ich bin Übersetzerin“ antworte, lautet die nächste Frage unweigerlich: „Und was übersetzt du so?“ Dann komme ich manchmal ein bisschen ins Schwimmen. Ja, was übersetze ich denn eigentlich so? Häufig medizinische und biologische Fachtexte, aber ebenso häufig übersetze ich Bücher. „Oh, richtige Bücher? Ist ja toll. Was denn für welche?“

An dieser Stelle hole ich meist tief Luft und beginne aufzuzählen: „Also, Bücher für Kinder und Naturführer mache ich am liebsten, aber ich übersetze auch viele Kochbücher und manchmal Hobbybücher und Ratgeber.“ Gelegentlich verschleiert sich der Blick des Fragestellers da schon, als hätte er sich gewünscht, ich hätte einfach „Krimis“ gesagt, und dabei habe ich noch gar nicht erwähnt, dass ich beispielsweise nie etwas über Modelleisenbahnen (Hobby) oder Inneneinrichtung (Ratgeber) übersetzen würde, dafür aber liebend gern noch mehr Kinderliteratur …

Für alle, die es wirklich genau wissen wollen, habe ich deshalb hier meine bisher veröffentlichten Übersetzungen zusammengestellt. Die ganz Neugierigen finden außerdem in jeder Kategorie eine Leseprobe als kleinen Einblick in meinen Übersetzungsstil.

Viel Spaß beim Stöbern!

Buch des Monats

Chloe Ryder
Princess Ponys: Eine zauberhafte Freundin

Übersetzung aus dem Englischen, 128 Seiten

Verlag: Ullmann
Erscheinungsjahr: 2021
ISBN: 978-3-7415-2564 3

Inhalt: „Weit draußen im Meer liegt die verzauberte Insel Chevalia, auf der die königliche Ponyfamilie regiert. Acht goldene Hufeisen verleihen ihnen einen besonderen Zauber. Doch als die Hufeisen verschwinden, sind die Ponys sind in Gefahr. Wird ein kleines Mädchen sie retten können? Pippa liebt Ponys. Verzauberte Seepferdchen bringen sie auf die Insel Chevalia, auf der königliche Ponys leben, die sprechen können. Bei ihrer Ankunft trifft das Mädchen auf das Pony Sternenstaub, die Tochter des Königs und der Königin von Chevalia. Sie werden Freundinnen und Pippa erfährt, dass die Insel in großer Gefahr ist … Eine fantasievolle Geschichte für alle großen und kleinen Pony-Fans. Gedruckt in großer Schrift, lädt der erste Band der Reihe zum Selberlesen oder Vorlesen ein.“ (Verlagstext)

So gerne ich komplexe Sachbücher für Erwachsene und liebevoll gestaltete, gut geschriebene Sachbücher für Kinder übersetze – für erzählende Kinderbücher habe ich eine besondere Schwäche. Dieser erste Band der Reihe um ein kleines Mädchen, das eine verzauberte Ponyinsel vor dem Untergang bewahrt, scheint auf den ersten Blick alle Klischees eines typischen „Mädchenbuches“ zu bedienen, selbst die Aufmachung ist ganz in Rosa und Glitzer gehalten. Normalerweise gar nicht mein Fall, aber tatsächlich ist die Geschichte ziemlich spannend, die Figuren sind sympathisch und nicht zu platt gezeichnet, es geht um Mut, Loyalität, das Überwinden von Ängsten und natürlich um Freundschaft. Nachdem ich vor einiger Zeit den dritten Band übersetzt habe, ertappe ich mich immer wieder bei dem Gedanken, wann wohl der nächste auf meinem Tisch landet, weil ich doch wissen will, wie es weitergeht und ob Chevalia gerettet werden kann …